Äthiopien – Schritte zur Versöhnung am Horn von Afrika

Äthiopien: Besuch bei Patriarch Mathias

Bei der auf Initiative des katholischen Erzbischofs von Addis Abeba, Kardinal Berhaneyesus D. Souraphiel, zustande gekommenen Konferenz wurden – unter wesentlicher Beteiligung von „Pro Oriente“ – die beiden historischen Entwicklungen analysiert, die bis heute die Beziehungen von römisch-katholischer und äthiopisch-orthodoxer

Syrien: „Damit der Krieg aufhört, müssen die Einmischungen aus dem Ausland gestoppt werden“

Syrien: „Damit der Krieg aufhört, müssen die Einmischungen aus dem Ausland gestoppt werden“

Den folgenden Bericht hat uns Prof. Erich Leitenberger, Pressesprecher der Stiftung PRO ORIENTE, dankenswerterweise zur Verfügung gestellt. Zum hier abgedruckten Text sind noch zwei Fortsetzungen vorgesehen. Melkitischer griechisch-katholischer Patriarch Yousef I. Absi war in Wien Ehrengast einer Veranstaltung des Ordinariats

44. Generalversammlung der Catholica Unio

Erste Reihe: Alt-Erzbischof Alois Kothgasser SDB (ehemaliger Nationalpräsident des Andreas-Petrus-Werks), Bischof Gregor Maria Hanke OSB (Eichstätt), Erzbischof Franz Lackner OFM (Nationalpräsident des Andreas-Petrus-Werks), Bischof Charles Morerod OP von Lausanne-Geneve (Generalpräsident der Catholica Unio), dahinter die Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmer (2. Reihe) sowie die Kollegiaten des COr (2. und 3. Reihe). - Foto: Rostyslav Myrosh

Vom 21. bis 23. Oktober trafen sich die Vertreterinnen und Vertreter der Catholica Unio Internationalis zu ihrer jährlichen Generalversammlung. Tagungsort war diesmal das Collegium Orientale, ein von der Diözese Eichstätt getragenes Seminar für Priesteramtskandidaten der katholischen Ostkirchen. Den Vorsitz führten

120 Jahre ukrainisch-katholische Gemeinde Innsbruck – Festwochenende mit Großerzbischof Sviatoslav Shevchuk

Großerzbischof Sviatoslav Shevchuk

Josyf Zhuk und Anastasij Kalysh – ersterer ein Diözesanpriester, letzterer ein Basilianermönch: Das sind die beiden Namen, die für den Anfang der ukrainisch-katholischen Gemeinde Tirols stehen. Ab 1899 waren sie Theologiestudenten im Collegium Canisianum, dem internationalen Priesterseminar in Innsbruck. Bei

Buchbesprechung Augustin: „Rom und die Ostkirchen”

Buchcover "Liturgie"

Regina Augustin u.a. (Hgg.): Liturgie als Chance und Herausforderung für die Ökumene. Beiträge der Liturgiewissenschaft zur Einheit der Kirchen. PRO ORIENTE Bd. XLI. Innsbruck/Wien 2018: Tyrolia. 156 S. ca. 18 € ISBN 978-3-7022-3725-7 Im Februar 2017 veranstaltete PRO ORIENTE in