Papst Franziskus und Ökumenischer Patriarch Bartholomaios I. in Jerusalem

Gewiss haben Sie es auch in der aktuellen Berichterstattung über die Papstreise in den Nahen Osten (Mai 2014) mitverfolgt: Erstmals hielten die Führer der katholischen und der orthodoxen Kirchen in der Grabeskirche von Jerusalem gemeinsam einen Gottesdienst ab. Sie erinnerten damit an die historische Begegnung von Papst Paul VI. und Patriarch Athenagoras in Jerusalem vor genau 50 Jahren. Ihr brüderliches Treffen sei ein „neuer und nötiger Schritt auf dem Weg hin zur Einheit“, hielten Franziskus und der Patriarch in einer zuvor abgestimmten gemeinsamen Erklärung fest.

Zu diesem Ereignis finden Sie hier einige Berichte: