Weihnachten im Waisenhaus des Klosters der hl. Elisabeth in Minsk, Weißrussland

(aus Rundbrief 2013/1)

Eine E-mail, die am 31. Jänner 2013 beim Andreas-Petrus-Werk eintraf, widmet sich u.a. den weihnachtlichen Höhepunkten im Waisenhaus. Das Foto zeigt, mit welcher Begeisterung die Kinder bei der Sache sind, wenn sie auf der Bühne stehen und wenigstens für einen Augenblick spielerisch in eine andere, der oft tristen Wirklichkeit entrückte Welt eintauchen können.

minsk2013

Aktuelle Projekte betreffen die Errichtung eines Kinderspielplatzes, die Anschaffung von Rollstühlen und Gerätschaften zur Rehabilitation, die Einrichtung einer zweiten Heilanstalt für drogensüchtige Männer und den Bau eines Hauses für obdachlose Frauen. Angesichts solch groß angelegter Bauvorhaben verwundert es nicht, dass die Nonnen für die wertvolle Unterstützung aus Österreich, die ich aus Ihren Gaben und aus dem Fundus der lange Zeit von Mag. Josef Huber-Germanstatt betreuten Aktion zugunsten russischer Waisen zur Verfügung stellen konnte, unendlich dankbar sind. Gern leiten wir ihren Dank an alle weiter, die geholfen haben und auch weiterhin dieses große Sozialwerk der Russischen Orthodoxen Kirche in Minsk unterstützen möchten.