Leitungswechsel in der Catholica Unio Schweiz

Bischof Charles Morerod OP von Lausanne-Genf-Fribourg tritt die Nachfolge von Weihbischof Peter Henrici SJ als Nationalpräsident der Catholica Unio Schweiz an.

Dr. Maria Brun, langjährige Mitarbeiterin des verstorbenen Metropoliten Damaskinos (Papandreou) im Ökumenischen Zentrum Chambésy, wurde als neue Nationalsekretärin bzw. Landesdirektorin der CU Schweiz bestellt.

Mons. Morerod, Jahrgang 1961, trat 1983 in den Dominikanerorden ein und erhielt 1988 die Priesterweihe. 1994 wurde er zum Doktor der Theologie promoviert, 2004 zum Doktor der Philosophie. Seine Lehrtätigkeit führte ihn über die Universitäten Fribourg und Lugano an die Dominikaner-Universität Angelicum in Rom, wo er seit 2009 das Amt des Rektors bekleidete. Er gilt als einer der besten Kenner des Thomas von Aquin. Seit November 2011 ist er Bischof der Diözese Lausanne-Genf-Fribourg. Weitere Informationen zur Person finden Sie auf der Website der Diözese.

Von Dr. Maria Brun sagt Weihbischof im Schweizer Rundbrief der Catholica Unio: „Sie kennt und liebt die Ostkirchen wie kaum eine andere.” Ihrer Autorschaft verdankt sich – neben vielen anderen Publikationen – das 2011 erschienene Buch „Damaskinos Papandreou. Erster Metropolit der Schweiz. 1969–2003”.