Rundbrief-Artikel

Generalversammlung der Catholica Unio 2016 – Begegnung mit den Ostkirchen in Rom

Generalversammlung Catholica Unio 2016

Einmal im Jahr lädt das Generalsekretariat der Catholica Unio (CU), dessen Sitz in Freiburg/Schweiz ist, zur Generalversammlung (GV) der Landesorganisationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein. Die GV 2016, die 41. in der Reihe, fand im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit in Rom statt. Tagungsort war das Gästehaus der Tutzinger…
Weiterlesen

Das PIO (Pontificium Institutum Orientale) feiert sein 100-jähriges Bestehen

Gedenktafel Pius XI.

1917, inmitten der großen Umwälzungen im Verlauf des Ersten Weltkrieges, hatte sich die Situation der Kirchen des Christlichen Ostens dramatisch verändert, vor allem nach Ausbruch der Revolution in Russland, im Orient durch den Untergang des Osmanischen Reiches, in Indien angesichts der Unabhängigkeitsbestrebungen und in vielen Ländern durch die Kriegsereignisse. Die…
Weiterlesen

Unter dem Schutz der Gottesmutter – Ikonentradition in der Stadt Rom

Ikone "Maria Advocata"

Rom beherbergt eine schier unerschöpfliche Fülle von Kunstwerken: Eindrucksvolle Bauten aus der Kaiserzeit wie das Kolosseum oder das Pantheon, frühchristliche Kunst in den Katakomben und in den Überresten der nachkonstantinischen Ära, ganz zu schweigen von den großartigen Zeugnissen aus der Renaissance und dem Zeitalter des Barock, denen man auf Schritt…
Weiterlesen

Vom Lateran zur Kirche Santa Maria Nova auf dem Forum Romanum – ein altrömischer Pilgerweg

Hodigitria-Ikone (geschrieben von Erzpriester Chrysostomos Pijnenburg)

Unter den fünf alten Marienikonen Roms verdient jene besondere Erwähnung, auf der anlässlich einer 1950 erfolgten Restaurierung unter späteren Übermalungen das vielleicht älteste, jedenfalls aber das außergewöhnlichste Bildnis der Gottesmutter zutage trat. Die Geschichte der Verehrung dieser Ikone reicht in die zweite Hälfte des 6. Jahrhunderts zurück. Eine Mönchsgemeinschaft, die…
Weiterlesen

St. Andrä am Zicksee: Ein Kloster, das polarisiert?

Andreas-Petrus-Ikone

Das Foto, das anlässlich des Besuches von Abt Paisios und P. Rafael aus dem griechisch-orthodoxen Maria Schutzkloster am 8. September 2016 im Stift Geras entstand, zeugt von freundschaftlicher Verbundenheit zwischen den Prämonstratensern von Geras und der orthodoxen Mönchsgemeinschaft, die im Vorjahr vom Pfarrhof in Weiden am See in ein Haus…
Weiterlesen

100-Jahr-Feiern der Übertragung der Reliquien des Hl. Josaphat Kunzewytsch nach Wien

Kardinal Christoph Schönborn mit dem Großerzbischof der ukrainischen griechisch-katholischen Kirche Svjatoslav Shevchuk, Foto: Claudia Schneider

Im Jahr 1916 kamen die Reliquien des 1867 heiliggesprochenen Josaphat Kunzewytsch von Biała Podlaska (Ostpolen) nach Wien, wo für sie 1928 in der St. Barbara-Kirche eine eigene Kapelle errichtet wurde. 1949 gingen sie, bedingt durch die Zeitumstände (russische Besatzung), noch einmal auf Wanderschaft. 1963 fanden sie ihre letzte Ruhestätte im…
Weiterlesen

Gedenktafel für die Herzogin Theodora Komnene in der Krypta der Wiener Schottenkirche enthüllt (30.9.2016)

Gedenktafel Theodora Komnene

Im Jahr 1148 wurde dem Babenbergerherzog Heinrich II. Jasomirgott in Konstantinopel die byzantinische Prinzessin Theodora Komnene, Nichte des Kaisers Manuel I. Komnenos, zur Frau gegeben. Aus diesem Anlass wurde am 30.9.2016 in Gegenwart von Metropolit Arsenios von Austria und Bischof Porphyrios von Neapolis, dem Vertreter der Kirche von Zypern bei…
Weiterlesen

Fr. Siluan Gall OPraem in Geras zum Hypodiakon geweiht

Siluan Gall OPraem, Foto: Mischa Maodus

S.E. DDr. Ladislav Hučko, Apostolischer Exarch der griechisch-katholischen Kirche in Tschechien, weihte Fr. Siluan, der dem ukrainischen griech.-kath. Ritus angehört und am 2. Jänner 2016 im Prämonstratenser Chorherrenstift Geras seine einfache Profess abgelegt hat, in der Basilika des Stiftes zum Hypodiakon. Fr. Siluan absolvierte eine Ausbildung als Krankenpfleger und als…
Weiterlesen

Serbisch-orthodoxe Kirche in Salzburg-Liefering geweiht (19.6.2016)

Serbische Kirche Liefering

(aus: Rundbrief 2016/2) Obwohl es bereits seit 1945 in der Stadt Salzburg eine serbisch-orthodoxe Gemeinde gibt, die heute 12 000 bis 14 000 Gläubige zählt, verfügt sie erst seit 2011 in der Schmiedingerstraße in Salzburg-Liefering über eine eigene Kirche. Das inzwischen zur Gänze mit prachtvollen Fresken ausgestattete Gotteshaus wurde am…
Weiterlesen

Diözesanbischof Dr. Atanáz Orosz zur Einweihung des Nonnenklosters in Sajópálfala, Ostungarn

Pfarrer Istvan Hollo und Bischof Atanáz Orosz

(aus Rundbrief 2016/2) Pfarrer Istvan Hollo von Deutschlandsberg traf am Wochenende zum 2. Ostersonntag Diözesanbischof Dr. Atanáz Orosz in Miskolc. Eine vom Andreas-Petrus-Werk initiierte Spendenaktion österreichischer Stifte und Klöster für den Bau des erstes Nonnenklosters der Griech.-kath. Kirche in Ungarn hatte €7.000,- erbracht, die Pfarrer Hollo Bischof Atanáz bei dieser…
Weiterlesen