Orthodoxe Kirchen

Vom Lateran zur Kirche Santa Maria Nova auf dem Forum Romanum – ein altrömischer Pilgerweg

Hodigitria-Ikone (geschrieben von Erzpriester Chrysostomos Pijnenburg)

Unter den fünf alten Marienikonen Roms verdient jene besondere Erwähnung, auf der anlässlich einer 1950 erfolgten Restaurierung unter späteren Übermalungen das vielleicht älteste, jedenfalls aber das außergewöhnlichste Bildnis der Gottesmutter zutage trat. Die Geschichte der Verehrung dieser Ikone reicht in die zweite Hälfte des 6. Jahrhunderts zurück. Eine Mönchsgemeinschaft, die…
Read more

St. Andrä am Zicksee: Ein Kloster, das polarisiert?

Andreas-Petrus-Ikone

Das Foto, das anlässlich des Besuches von Abt Paisios und P. Rafael aus dem griechisch-orthodoxen Maria Schutzkloster am 8. September 2016 im Stift Geras entstand, zeugt von freundschaftlicher Verbundenheit zwischen den Prämonstratensern von Geras und der orthodoxen Mönchsgemeinschaft, die im Vorjahr vom Pfarrhof in Weiden am See in ein Haus…
Read more

Gedenktafel für die Herzogin Theodora Komnene in der Krypta der Wiener Schottenkirche enthüllt (30.9.2016)

Gedenktafel Theodora Komnene

Im Jahr 1148 wurde dem Babenbergerherzog Heinrich II. Jasomirgott in Konstantinopel die byzantinische Prinzessin Theodora Komnene, Nichte des Kaisers Manuel I. Komnenos, zur Frau gegeben. Aus diesem Anlass wurde am 30.9.2016 in Gegenwart von Metropolit Arsenios von Austria und Bischof Porphyrios von Neapolis, dem Vertreter der Kirche von Zypern bei…
Read more

Buchbesprechung: „Ex Oriente Lux”

Buchcover "Ex Oriente Lux"

Claudia Schmidt-Hahn (Hrsg.): Ex Oriente Lux – Begegnung mit dem christlichen Osten. Disputationes 2016. Innsbruck: Studienverlag 2017. 173 S, reich illustriert. € 21,90 ISBN 978-3-7065-5605-7 Die vom Herbert-Batliner-Europa­institut organisierten Disputationes im Rahmen der Ouverture spirituelle der Salzburger Festspiele 2016 widmeten sich den Kirchen des Christlichen Ostens. Seit kurzem liegt der…
Read more

Serbisch-orthodoxe Kirche in Salzburg-Liefering geweiht (19.6.2016)

Serbische Kirche Liefering

(aus: Rundbrief 2016/2) Obwohl es bereits seit 1945 in der Stadt Salzburg eine serbisch-orthodoxe Gemeinde gibt, die heute 12 000 bis 14 000 Gläubige zählt, verfügt sie erst seit 2011 in der Schmiedingerstraße in Salzburg-Liefering über eine eigene Kirche. Das inzwischen zur Gänze mit prachtvollen Fresken ausgestattete Gotteshaus wurde am…
Read more

Pfingstbild 2016 von Renovabis

Foto: Ralf Bauerdick

(aus Rundbrief 2016/2) Im siebten Stock einer Plattenbauruine am Rand von L’viv/Lemberg hat der ukrainische Künstler Sergij Radkevych (Foto unten) das Pfingstmotiv „Die Niederkunft des Heiligen Geistes“ gestaltet – ein 2,60 x 1.40 m großes Spraybild auf Beton in einer trostlos einsamen Umgebung bei eiskaltem Winterwetter. Ikonenhaft schematisch, ohne erkennbare…
Read more

„Alle wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt und begannen, in fremden Sprachen zu reden“ (Apg 2,4)

Pfingstikone (Jekaterinenburg)

(aus Rundbrief 2016/2) Was bei der Pfingstikone aus dem Ural (Jekaterinenburg, 18. Jahrhundert) im Kontrast zum Pfingstbild des zeitgenössischen ukrainischen Künstlers Sergij Radkevych als erstes ins Auge sticht, ist, dass es sich bei den in vier Dreiergruppen der links und rechts der Gottesmutter sitzenden 12 Apostel um je verschiedene Individuen…
Read more

Pfingsten und das Panorthodoxe Konzil in Kreta (18.–27.6.2016) – Einheit in Synodalität?

Konzil Kreta 2016

(aus Rundbrief 2016/2) Die Vorbereitungen auf das Panorthodoxe Konzil gehen auf den Anfang des 20. Jahrhunderts zurück. Seit dem letzten großen Konzil in Nizäa 787 war viel geschehen: Der Riss zwischen den Kirchen der byzantinischen Tradition und der Kirche von Rom, der Fall von Konstantinopel im Jahr 1453, die Gründung…
Read more

Buchbesprechung: „Einheit in Synodalität”

Hallensleben: Einheit in Synodalität

Einheit in Synodalität. Die offiziellen Dokumente der Orthodoxen Synode auf Kreta, 18. bis 26. Juni 2016. Herausgegeben von Barbara Hallensleben. (Epiphania – Egregia, Band 12.) Münster: Aschendorff Verlag 2016. 112 Seiten. – € 12,00. ISBN 978-3-402-12068-2 Barbara Hallensleben vom – in ostkirchenkundlichen Fragen bestens profilierten – Institut für Ökumenische Studien…
Read more