Hilfsaktionen

Neue Suppenküche der syrisch-katholischen Kirche für Arme, Obdachlose und Flüchtlinge in Beirut am 5. Dezember 2016 eröffnet

Suppenküche Beirut

In einem Schreiben vom 23. November 2016 bedankt sich Weihbischof Flavien Joseph Melki für die wertvolle Unterstützung des von ihm vor mehr als 10 Jahren gegründeten Internats für benachteiligte Kinder aus unterschiedlichem sozialen und religiösen Verhältnissen in Harissa. Zugleich stellt er ein neues Sozialprojekt vor, das am Montag 5. Dezember…
Weiterlesen

Diözesanbischof Dr. Atanáz Orosz zur Einweihung des Nonnenklosters in Sajópálfala, Ostungarn

Pfarrer Istvan Hollo und Bischof Atanáz Orosz

(aus Rundbrief 2016/2) Pfarrer Istvan Hollo von Deutschlandsberg traf am Wochenende zum 2. Ostersonntag Diözesanbischof Dr. Atanáz Orosz in Miskolc. Eine vom Andreas-Petrus-Werk initiierte Spendenaktion österreichischer Stifte und Klöster für den Bau des erstes Nonnenklosters der Griech.-kath. Kirche in Ungarn hatte €7.000,- erbracht, die Pfarrer Hollo Bischof Atanáz bei dieser…
Weiterlesen

„St.-Zacharias-Heim” in Harissa, Beirut, Libanon

Schon in den vergangenen Jahren hat das Andreas-Petrus-Werk den syrisch-katholischen Weihbischof Flavien Joseph Melki im Ausbau des „Foyer de l’Espérance” für mittellose Kinder unterstützt. Im Jahr 2012 hat das „Heim der Hoffnung” seinen Namen geändert, es heißt jetzt nach seinem Trägerverein, der „Association St. Zacharie”, „St.-Zacharias-Heim”. Zuletzt informierte Bischof Melki…
Weiterlesen

Slowakei: Griechisch-katholische Schwesternkongregation aus Prešov bittet um Starthilfe für Jugendzentrum in Trenčin

Jugendzentrum Trencin (Slowakei)

(aus: Rundbrief 2015/2) Peter Rušák, griech.-kath. Bischof der Eparchie Bratislava, hat der in Prešov, Ostslowakei, beheimateten „Kongregation der Unbefleckten Jungfrau Maria“, die sich seit ihrer Gründung im Jahr 1928 und gemäß der Intention ihrer Gründerin besonders den pastoralen Erfordernissen in der Erziehung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen widmet, in…
Weiterlesen

Zum Stand des Klosterbau-Projekts in Sajópálfala,
Exarchat Miscolc, Ostungarn

(aus: Rundbrief 2015/1) Bereits einmal, im Rundbrief 2014/1, wurde über den Plan von Bischof Atanáz Orosz von Miscolc berichtet, in Sajópálfala ein griech.-kath. Nonnenkloster zu bauen. Eine namhafte Summe aus einer Spendenaktion österreichischer Stifte und Ordenshäuser konnte damals überwiesen werden. Das Klosterbau-Projekt hat Fortschritte gemacht, wie Pfarrer Hollo in Erfahrung…
Weiterlesen

Glaubensunterweisung in Burshtyn, Ukraine, unter einem guten Stern

(aus: Rundbrief 2013/1) M. María de las Lágrimas, die Oberin der Missionskongregation der „Dienerinnen des Herrn und der Jungfrau von Matara“, die 2009 mit dem Ausbau des katechetischen Zentrums in Burshtyn, Diözese Ivano-Frankivsk, betraut wurden, schickte zu Weihnachten 2012 dieses Foto. Die Freude und auch ein gewisser Stolz über ihre…
Weiterlesen

Weihnachten im Waisenhaus des Klosters der hl. Elisabeth in Minsk, Weißrussland

(aus Rundbrief 2013/1) Eine E-mail, die am 31. Jänner 2013 beim Andreas-Petrus-Werk eintraf, widmet sich u.a. den weihnachtlichen Höhepunkten im Waisenhaus. Das Foto zeigt, mit welcher Begeisterung die Kinder bei der Sache sind, wenn sie auf der Bühne stehen und wenigstens für einen Augenblick spielerisch in eine andere, der oft…
Weiterlesen

Neues Leben im Kloster und Katechetischen Zentrum von Burshtyn, Ukraine

(aus: Rundbrief 2012/2) Das ehemalige Kloster mit angeschlossenem Waisenhaus, in der Zeit des Kommunismus als Amtsgebäude zweckentfremdet, diente als Spital, bevor es im Jahr 2008 der griech.-kath. Diözese von Ivano-Frankivsk rückerstattet wurde. In die Mauern sollte wieder klösterliches Leben Einzug halten und ausstrahlen auf die Region Burshtyn, die nach Bischof…
Weiterlesen

Kloster der hl. Elisabeth in Minsk, Weißrussland

(aus: Rundbrief 2012/2) Das Elisabeth-Kloster in Minsk, der Hauptstadt Weißrusslands, wurde 1999 auf dem Areal einer Nervenheilanstalt gegründet. Patronin ist die 1992 unter die hl. Märtyrer der Russischen Orthodoxen Kirche aufgenommene Großfürstin Elisabeth, die als Angehörige der Zarenfamilie 1918 ermordet wurde. Nachdem ihr Mann Großfürst Sergej Alexandrowitsch Romanow 1905 bei…
Weiterlesen