Buchbesprechung Pfisterer „Auf, werde licht”

Leo Pfisterer:
Auf, werde licht – die Botschaft der Geburt Jesu.
sppr Verlag 2019.
ca. 7 €
ISBN 978-3-94477910-2

Buchcover Pfisterer

Rechtzeitig zum Weihnachtsfest sei hier auf eine Broschüre hingewiesen, in der der niederösterreichische Ikonenmaler Leo Pfisterer die Weihnachtsikone erläutert. Für ihn ist das Weihnachtsgeschehen ein Ereignis voller Gegensätze, die in den Hymnen und Texten des Festes – und daher auch im Bild – bedacht werden: es geht um einen Gott, der Mensch wird, um eine Jungfrau, die gebiert, um die Spannung von Licht und Finsternis, von Zweifel und Hoffnung, von Tod und Leben. Diese Spannungen aufzulösen ist der Weisheit Gottes vorbehalten (vgl. 1 Kor 1,25). Im Leben Jesu, von seiner Geburt bis zum Tod und seiner bleibenden Gegenwart in der Eucharistie, das sich in der Ikone niedergeschlagen hat, ist der Schlüssel dazu gegeben. Der Mensch kann hier nur staunend und lobpreisend reagieren und sich Jesu Leben für sein Leben inspirieren lassen – so könnte man den spirituellen Inhalt der Erläuterungen zusammenfassen. Dazwischen finden sich immer wieder interessante Erläuterungen zum Entstehen der Ikone, die sich über Jahrhunderte zu einem Ensemble vieler Motive entwickelt hat, eben zu der Darstellung, wie wir sie heute kennen. Dabei wirken biblische und außerbiblische Traditionen, um die zu wissen allerdings heute nur mehr von Wenigen erwartet werden kann, zusammen. Umso anerkennenswerter, wenn sie wieder – wie hier geschehen – für ein breiten Interessentenkreis kurz und knapp erläutert werden. (Hanns Sauter)