Buchbesprechung Augustin: „Rom und die Ostkirchen”

Regina Augustin u.a. (Hgg.):
Liturgie als Chance und Herausforderung für die Ökumene.
Beiträge der Liturgiewissenschaft zur Einheit der Kirchen.
PRO ORIENTE Bd. XLI. Innsbruck/Wien 2018: Tyrolia.
156 S.
ca. 18 €
ISBN 978-3-7022-3725-7

Buchcover "Liturgie"

Im Februar 2017 veranstaltete PRO ORIENTE in Linz eine Konferenz im Grenzbereich von Liturgiewissenschaft und ökumenischer Theologie. Die Tagungsbeiträge sind in diesem handlichen Band dokumentiert.
Die Texte sind thematisch in vier Abteilungen gruppiert: zunächst einführend-programmatisch, dann aus dem Blickwinkel der praktischen, dann der systematischen und schließlich der historischen Theologie.

Abgeschlossen wird der Band mit persönlich gehaltenen Kommentaren von drei Teilnehmern, Angaben zu den gemeinsam gefeierten Gottesdiensten und einem Verzeichnis der Autorinnen und Autoren.

Der Band vereint evangelische, orientalische, orthodoxe und katholische Stimmen zum Austausch über das Verständnis von Liturgie und das Potenzial ökumenischen Feierns. Die insgesamt 16 Beiträge (dass drei davon in englischer Sprache abgedruckt sind, sollte nicht abschrecken) zeigen auf unterschiedliche Weise, dass die Zukunft der Ökumene nicht nur im Diskurs über dogmatische (Streit-)Fragen liegt, sondern auch im Dialog über die Ästhetik des Glaubens, wie sie in der Feier des Gottesdienstes realisiert wird. (Liborius Olaf Lumma)

Diese Buchvorstellung erschien im PRO ORIENTE-Magazin 10/2018. Die Stiftung PRO ORIENTE hat uns dankenswerterweise den Abdruck erlaubt!